Tierphysiotherapie - Tierakupunktur

 

Physiotherapie

 

Die Physiotherapie umfasst spezielle Trainings- und Therapieformen, die vor allem darauf abzielen, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers wiederherzustellen, zu verbessern oder zu erhalten.

 

Dabei werden sowohl mechanische als auch thermische Reize gesetzt, so z.B. Massagen, passive und aktive Bewegungstherapien, Lymphdrainagen, Dorntherapie oder Wärme- und Kälteanwendungen.

 

Analog zur Humanphysiotherapie kommen diese Behandlungsformen vor allem bei Rehabilitation, Prävention und Schmerzlinderung bei Problemen am Bewegungsapparat zum Einsatz.

 

Idealerweise erfolgt eine Diagnosestellung z.B. nach Operationen oder Verletzungen, durch einen Tierarzt. Darauf basierend entwickle ich für den Patienten die geeignete Therapieform.

 

 


Anwendungsgebiete:  

- Verbesserung der Lebensqualität bei älteren Tieren
- Rehabilitation nach Operationen

- Muskelaufbau

- Gelenk- und Rückenprobleme

- Sehnenverletzungen

- Muskelverhärtungen

- Arthrose
Hüftgelenkdysplasie (HD)
- Kreuzbandriss
- Cauda Equina-Syndrom (Schädigung des Rückenmark-Nervengebiets im Übergang

   vom Lendenwirbel zum Kreuzbein)
- Spondylosen (degenerative Veränderung der Wirbelkörper)
- Patellaluxation (Kniescheibenluxation)
- Bandscheibenvorfall
- Lähmungen

- Ödeme

  uvm.